Rosendahl: Neuer Mietspiegel für Gemeinde veröffentlicht

Seit 1. Dezember 2016 gilt für das Gebiet der Gemeinde Rosendahl ein neuer Mietspiegel. Der „qualifizierte“ Mietspiegel wurde im Auftrag der Gemeinde durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Coesfeld aufgestellt und hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Das neue Zahlenwerk ist nach dem wissenschaftlichen Verfahren der Kovarianzanalyse erstellt worden und beruht auf einer schriftlichen Umfrage bei Vermietern im Jahr 2016, teilte die Gemeinde mit.

Der Mietspiegel enthält eine Übersicht der üblichen Mieten, die in Rosendahl für Wohnungen vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffung und Lage allgemein gezahlt werden. Gleichzeitig ermöglicht die Rosendahler offizielle Mietpreisübersicht dem Mieter, sich unverbindlich über die Ortsüblichkeit seiner Mietzahlung zu informieren.

Rosendahler Mietspiegel im Internet kostenlos

Die errechneten Preise pro Quadratmeter Wohnfläche sind sowohl von der Größe als auch vom Baujahr der Mietobjekte abhängig. Demnach zahlen Mieter einer 85 bis 120 Quadratmeter großen Wohnfläche, die zwischen 1960 und 1984 gebaut worden ist, mit 4,70 Euro durchschnittlich am wenigsten. 5,40 Euro – und damit im Durchschnitt am meisten – kostet der Quadratmeter, wenn die Gesamtfläche zwischen 30 und 84 Quadratmeter liegt und das Gebäude erst ab 2000 erbaut wurde.

Der Mietspiegel gilt nur für nicht preisgebundenen Wohnraum und ausschließlich für zu Wohnzwecken genutzte Räume. Der Mietspiegel kann im Bürgerbüro eingesehen werden. Seit Anfang Dezember ist der Mietspiegel ebenfalls auf der Internetseite der Gemeinde als PDF-Datei zum Download verfügbar.