Neuer Mietspiegel Bochum da: Das müssen Mieter jetzt zahlen

Für die Stadt Bochum ist ein neuer Mietspiegel in Kraft getreten. Er gilt für nicht preisgebundenen Wohnraum im Gebiet der Stadt Bochum vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2023.

Im Vergleich zu früheren Erhebungen sind im aktuellen Mietenspiegel Mietanpassungen oder Mietneuvereinbarungen der letzten sechs Jahre eingeflossen (früher vier Jahre), teilte die Stadt mit.

Mit den erzielten Daten wurde der aktuelle Mietspiegel nach wissenschaftlichen Grundsätzen erarbeitet – es ist ein qualifizierter Mietspiegel.

Der neue Mietspiegel für Bochum: Im Schnitt 29 Cent mehr pro Quadratmeter

Im Ergebnis stieg die Durchschnittsmiete im Stadtgebiet Bochum im Vergleich zum Vorgänger-Mietspiegel von 6,06 Euro auf 6,35 Euro je Quadratmeter. Der Mietspiegel gilt – anders als zuvor – nun auch für vermietete Ein- und Zweifamilienhäuser.

Die Wohnungsmiete „Basis-Miete“ pro Quadratmeter Wohnfläche im Monat bewegt sich laut Mietpreistabelle im Bochumer Mietenspiegel je nach Wohngebiet, Baujahr und Größe der Wohnung zwischen 4,41 Euro und 9,55 Euro.

Wo ist der Bochumer Mietspiegel erhältlich?

Das neue offizielle Zahlenwerk der Unistadt ist an vielen Stellen im Stadtgebiet kostenlos erhältlich. Zu bekommen ist er unter anderem im Technischen Rathaus und in allen Bürgerbüros. Zudem kann der Mietspiegel auf der städtischen Homepage als PDF heruntergeladen werden.