Kreis Unna: Mietspiegel für Kreisstadt geplant

Für sieben Städte und Gemeinden hat der Kreis Unna die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels alle zwei Jahre bereits übernommen – jetzt kommt die Kreisstadt Unna hinzu, heißt es in einer Mitteilung des Kreises.

Damit eine aktuelle Übersicht bis 2022 erstellt werden kann, muss aber zunächst die Datengrundlage geschaffen werden.

Der Gutachterausschuss erhebt dafür Daten von Vermietern. Dazu werden mit den Grundsteuerbescheiden Fragebögen verschickt. Eigentümer, die auch Vermieter sind, können so helfen, eine repräsentative Datengrundlage zu schaffen und einen aussagekräftigen Mietspiegel zu erarbeiten.

Der Kreis ist für die Städte Bönen, Bergkamen, Fröndenberg/Ruhr, Holzwickede, Kamen, Selm und Werne bereits tätig. Die Städte und Gemeinden haben 2020 ihren Mietspiegel veröffentlicht.

Auch für dieses Städte und Gemeinden werden erneut Daten abgefragt, da die Mietspiegel alle zwei Jahre aktualisiert werden.