Deggendorfer Mietspiegel: Stadt bittet Bürger um Unterstützung

Suche nach Mietdaten für einen einfachen Mietspiegel im niederbayerischen Deggendorf: Mieter und Vermieter können sich ab sofort bis einschließlich 31.03.2021 online beteiligen und ihre Daten zur Verfügung stellen.

Der Stadtrat der Stadt Deggendorf beschloss, einen einfachen Mietspiegel für das Stadtgebiet durch die Verwaltung erstellen zu lassen. Das teilte die große Kreisstadt in Niederbayern auf ihrer Webseite mit. Datengrundlage hierfür bildet bislang ein Netzwerk aus Vermietern mit großem Wohnungsbestand im Stadtgebiet.

Um auch Mietern sowie privaten Vermietern die Möglichkeit zu geben, an der Erstellung des einfachen Mietspiegels mitzuwirken, wurde seitens der Kommunalpolitik der Wunsch einer Öffnung des Systems geäußert.

Somit ist es nun möglich, dass alle Mieter und Vermieter in Deggendorf die Daten ihres Mietvertrages zur Verfügung stellen. Diese werden vertraulich behandelt und ausschließlich im Rahmen der Erstellung des einfachen Mietspiegels verwendet.

Folgende Wohnungsdaten werden im Rahmen der Erstellung des einfachen Mietspiegels abgefragt:

  • Letzte Änderung des Mietvertrages: diese darf nicht älter als sechs Jahre sein
  • Anschrift des Objekts
  • Angabe der Wohnfläche in qm
  • Baujahr
  • Sanierungszustand
  • Ausstattung (Einbauküche, separates WC oder zweites Bad, Balkon, Terrasse oder Gartenanteil)
  • Stellplatz in Nettokaltmiete enthalten
  • Nettokaltmiete in €

Die Daten werden online über ein Formular auf der städtischen Website unter folgendem Link übermittelt. Dieser wird bis einschließlich 31.03.2021 zur Verfügung stehen. Dann wird die Erhebungsphase abgeschlossen sein und der einfache Mietspiegel auf Grundlage der erhobenen Mietdaten erarbeitet.

„Unterstützen Sie die Stadt Deggendorf mit der Meldung der Daten Ihres Mietvertrages und nehmen Sie aktiv teil an der Mietpreisgestaltung der kommenden Jahre. Alle Mieter und Vermieter sind hierzu herzlich eingeladen. Bitte nehmen Sie sich ca. 5 Minuten Zeit, um das Online-Formular auszufüllen und abzuschicken“,

heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Mietspiegel voraussichtlich 3 Jahre gültig

Der einfache Mietspiegel wird seine Gültigkeit voraussichtlich drei Jahre behalten und jeweils nach einem Jahr fortgeschrieben. Die Stadt Deggendorf behält sich vor, die gemeldeten Daten nach Plausibilitätsprüfung in den einfachen Mietspiegel einfließen zu lassen.

Zusätzlich werden stichprobenartige Überprüfungen der Daten erfolgen, um der missbräuchlichen Meldung von Daten vorzubeugen. Daher wird um wahrheitsgemäße Angaben gebeten.

Für den einfachen Mietspiegel wird das Stadtgebiet in vier Gebietskategorien unterteilt, die an der aktuell gültigen Fassung der Bodenrichtwerttabelle orientiert sind. Um in den jeweiligen Gebietskategorien weiter nach Wohnwerten unterscheiden zu können, werden Baujahresgruppen sowie Wohnflächenklassen gebildet.

Dadurch ergibt sich eine grundlegende Matrix vergleichbarer Objekte, für welche jeweils die ortsübliche Vergleichsmiete aus mindestens drei gemeldeten Immobilien ermittelt wird.