Mietspiegel Wiesbaden – Die Mieten «Mietpreise» in Wiesbaden

Mietspiegel Wiesbaden – So viel kostet Wohnen in Wiesbaden

Mietspiegel Wiesbaden – Die Mieten «Mietpreise» in Wiesbaden
Mietspiegel Wiesbaden – Die Mieten «Mietpreise» in Wiesbaden

Mietspiegel Wiesbaden 2012 – Mietpreise, Vergleichsmieten. Mietspiegel Wiesbaden 2009 / 2011, Mietpreise / Vergleichsmieten des Stadtgebiets. Der Wiesbadener Mietspiegel (Mietspiegeltabelle) steht als PDF zur Ansicht zur Verfügung. Der gesamte Wortlaut des Mietspiegels für Wiesbaden kann in der Geschäftsstelle des Mieterschutzvereins Wiesbaden und Umgebung e.V. gegen Entrichtung eines geringen Kostenbeitrages in Höhe von 2 € für Mitglieder bzw. 3 € für Nichtmitglieder erworben werden.

Mietspiegel Wiesbaden – Bezug – PDF-Download

Vergleichsmieten / Mietpreise: Die Mietpreise der hessischen Landeshauptstadt liegen je nach Größe, Ausstattung und Baujahr der Wohnung laut Mietenspiegel zwischen 4,81 Euro/Monat/qm und 11,12 Euro/Monat/qm.

Kurzinfo zur Stadt Wiesbaden (PLZ: 65183) - Stadtgeschichte

Erstmals geschichtlich erwähnt wurde Wiesbaden während der Antike. Zwischen 6 und 15 n. Chr. wurde von den Römern eine Befestigung erbaut. Die erste menschliche Siedlung, bekannt unter dem Namen “Aquae Mattiacorum”, ist ebenfalls auf die Römer zurückzuführen. Wiesbaden soll von Wisibada abstammen, welches vom Biograf Einhard erwähnt wurde. In den Jahren 1609 und 1610 wurde das Rathaus errichtet, das heute das älteste noch existierende Gebäude Wiesbadens darstellt. Bis zum 20. Jahrhundert entwickelte sich die Bevölkerungszahl rasch nach oben, sodass bald die 100.000 Marke überschritten wurde. Während des zweiten Weltkrieges blieb der Ort weitgehend verschont und hatte vergleichsweise nur wenig mit Zerstörungen zu kämpfen. Im Jahre 1957 wurde den ersten Messehallen eröffnet und wenige Jahre später erste Hochhäuser für die Bevölkerung errichtet.

Geografische Lage

Das Stadtgebiet ist am rechten Ufer des Rheins zu finden. Im Norden liegt das Mittelgebirge Taunus, im Osten der Hainerberg, im Süden der Mosbacher Berg und im Westen der Schiersteiner Berg. In unmittelbarer Nähe ist außerdem die Landeshauptstadt Mainz zu erreichen. Auf der sogenannten Hohen Wurzel ist mit 608 Meter der höchste Punkt der Stadt anzutreffen. Das Gebiet wird in 26 Ortsteile gegliedert, wobei jeder von einem Ortsbeirat und Ortsvorsteher geleitet wird. Darüber hinaus liegen mit Niedernhausen, Eppstein, Budenheim, Walluf, Schlangenbad und Taunusstein jede Menge Nachbarstädte und -gemeinden in der Nähe von Wiesbaden.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die zwei bedeutendsten Bauwerke sorgen mit dem Schlossplatz, der Wilhelmstraße und Kurech immer wieder für Erstaunen bei den Touristen. Zusätzlich können durch das Römertor, dem klassizistischen Luisenplatz und dem Kaiser-Friedrich-Bad unzählig viele historische Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt besichtigt werden. Desweiteren laden das Hessische Staatstheater, die Rhein-Main-Hallen und das Kurhaus mit ihren unterhaltsamen Veranstaltungen zu einem Besuch ein. Mit dem Museum Wiesbaden, dem Frauenmuseum, dem deutsch-jüdischen Museum und dem Museum der Burg Sonnenberg können Interessierte viel über die Vergangenheit von Wiesbaden erfahren.

Ihre Meinung zählt! Kommentare und Bewertungen zum Mietspiegel finden Sie nachfolgend. Sollte noch kein Kommentar oder ein Erfahrungsbericht geschrieben oder eine Bewertung abgegeben worden sein, seien Sie der Erste, der einen Kommentar, einen Erfahrungsbericht oder eine Beurteilung hinterlässt.