Mietspiegel Tuttlingen 2017 liegt vor

Mietspiegel Tuttlingen 2017 liegt vor

Der neue Mietspiegel 2017 für Tuttlingen liegt vor. Vor allem Neubauten gefragt. Mieten steigen im Schnitt um 5,8 Prozent.

Um 5,8 Prozent sind die Tuttlinger Mieten während der letzten zwei Jahre im Schnitt gestiegen. Die Steigerungen schwanken allerdings stark – abhängig von Größe und Alter der Wohnung, teilte die Stadt mit. Rund 790 Fragebögen hat Hans-Rainer Isselhard, Vorsitzender des Gutachterausschusses, ausgewertet. Befragt wurden dabei sowohl Mieter als auch Vermieter, und das Ergebnis der Umfrage ist für die kommenden Jahre die verbindliche Richtschnur für Mieten in Tuttlingen.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass die Mieten im Schnitt während der letzten zwei Jahre um 5,8 Prozent gestiegen sind. Dabei gibt es freilich große Unterschiede: Bei Wohnungen in unsanierten Altbauten stagnierten die Mieten nahezu, vor allem wenn sie eher klein sind. So zahlt man für eine Altbauwohnung in mittlerer Lage – je nach Größe – weiterhin rund fünf Euro pro Quadratmeter. Bei großen Wohnungen in Neubauten hingegen gab es eine Steigerung um 15 Prozent. Hier liegen die Quadratmetermieten mittlerweile im 10-Euro-Bereich.

Den Tuttlinger Mietspiegel gibt es seit 24 Jahren, alle zwei Jahre wird er fortgeschrieben. Erhältlich ist er gegen eine Gebühr von 7,50 Euro im Bürgerbüro des Rathauses.

Mietspiegel Tuttlingen 2017 liegt vor
5 (99%) 20 votes