Mietspiegel Bottrop 2017 ist da; Basismieten angehoben

Mietspiegel Bottrop 2017 ist da; Basismieten angehoben

Die Stadt Bottrop in Nordrhein-Westfalen hat einen neuen Mietspiegel erstellt. Das neue Zahlenwerk ist ab dem 01. Oktober 2017 gültig, wie die Stadt mitteilte. Die neue amtliche Mietpreisübersicht wurde von der Stadt unter Mitwirkung des Mieterbundes Rhein-Ruhr, des Mieterschutzbundes, des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereins und des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Bottrop, erstellt.

Zum Vorgänger-Mietspiegel 2014 wurden die Basismieten um durchschnittlich sechs Prozent angehoben, teilte die Stadt mit. Bei den Mieten in den älteren Gebäudebaujahren ist dabei ein höherer Anstieg als bei den Mieten der jüngeren Gebäudebaujahre zu verzeichnen. Grundlage der Erhöhung der Basismieten waren eigene Erhebungen der Abteilung Grundstückswertermittlung beim städtischen Vermessungs- und Katasteramt und der beteiligten Verbände sowie die Markterfahrung des Gutachterausschusses und der weiteren Beteiligten.

Grundlage für die Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete ist die Tabelle „Mietrichtwerte“. In der Tabelle sind Durchschnittswerte je Quadratmeter Wohnfläche monatlich nettokalt aufgeführt, die sich auf typische Qualitätsmerkmale von Mietwohnungen mit einer Wohnungsgröße von 60 m² bis 90 m² sowie verschiedener Altersklassen (unter Berücksichtigung des Baujahres) beziehen.

Mietspiegel-Mieten Bottrop

Die Spanne der Mietpreise liegt je nach Altersklasse zwischen 4,95 € und 7,50 € pro Quadratmeter. 6,75 € pro Quadratmeter zahlen die Bottroper im Schnitt für eine Wohnung der Altersklasse 1995 bis 2001. Für eine Wohnung in der Altersklasse 1960 bis 1965 werden 5,50 € je Quadratmeter netto-kalt fällig. Die ausgewiesenen Werte können bei der Bestimmung der ortsüblichen Vergleichsmiete jedoch nicht isoliert, sondern immer nur im Zusammenhang mit den möglichen Zu- und Abschlägen betrachtet werden.

In einer beispielhaften Mietberechnung für eine Wohnung im 1. OG eines 8-Familienwohnhauses (Baujahr 1956) beträgt die ortsübliche Vergleichsmiete 5,48 € pro Quadratmeter nettokalt im Monat. Die Mietwohnung mit Gaszentralheizung in einer einfachen Wohnlage hat eine Wohnungsgröße von 52 m², kein Balkon vorhanden. Die Wohnung ist komplett mit einfachen Bodenbelägen vom Vermieter ausgelegt worden. Die Außenwände sind alle ca. 2005 gedämmt worden, die Fenster sind in den 1980er Jahren erneuert worden und im Jahr 2011
sind das Badezimmer und der Innenausbau modernisiert worden.

Wo gibt es den Mietspiegel Bottrop 2017?

Der neue Bottroper Mietspiegel gilt ausschließlich für nicht preisgebundene Wohnungen. Der Mietspiegel ist als Druckexemplar bei der Stadt Bottrop (Abteilung Grundstückswertermittlung beim Vermessungs- und Katasteramt, Bürgerbüro, Bezirksverwaltungsstellen) und bei den Interessenverbänden (siehe oben) erhältlich oder kann bei der Stadt Bottrop, Abteilung Grundstückswertermittlung, Postfach 10 15 54, 46215 Bottrop gegen Übersendung eines mit der jeweiligen Adresse versehenen, ausreichend frankierten Umschlages angefordert werden. Zudem steht der Mietspiegel auf der städtischen Internetseite unter „bottrop.de/mietspiegel“ zum kostenlosen Download bereit.

Mietspiegel Bottrop 2017 ist da; Basismieten angehoben
5 (100%) 8 votes