Stabile Spitzenmiete am Düsseldorfer Büromarkt

Stabile Spitzenmiete am Düsseldorfer Büromarkt

Die Spitzenmiete für Büroflächen in Düsseldorf verharrte im dritten Quartal 2017 mit 26,50 €/qm auf hohem Niveau. Bewegung war dagegen bei der Durchschnittsmiete zu beobachten. Wie das Immobilienunternehmen ANTEON Immobilien GmbH & Co. KG berichtet, stieg die Durchschnitts-Miete nicht zuletzt durch Anmietungen im Neubausegment bzw. in Projektentwicklungen auf 15,20 €/qm. Zum Halbjahr hatte sie noch bei 14,53 €/qm gelegen, am Ende des dritten Quartals 2016 bei 13,90 €/qm.

Auf dem Düsseldorfer Büromarkt hat sich mit einer Vermietungsleistung von 83.800 qm auch im dritten Quartal der positive Trend fortgesetzt. Laut dem Immobilienberatungsunternehmen wurden seit Januar 288.800 qm neu vermietet. Gegenüber dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums mit 224.000 qm entspricht dies einem Plus von 29 Prozent. Der stärkste Teilmarkt war in den ersten neun Monaten des Jahres das Linksrheinische/Seestern mit einer vermieteten Fläche von insgesamt ca. 62.000 qm. Er löst damit den Teilmarkt City ab, der zur Jahresmitte mit rund 38.800 qm den größten Flächenumsatz aufgewiesen hatte.

Der Leerstand sank gegenüber dem Vorjahresquartal um 80.500 qm auf 680.000 qm. Auch im Vergleich zum Halbjahr war er rückläufig. Aktuell liegt die Leerstandsquote bei 9,0 Prozent, gemessen an einem ebenfalls leicht reduzierten Büroflächenbestand von 7.560.000 qm.

Stabile Spitzenmiete am Düsseldorfer Büromarkt
5 (100%) 8 votes